Wir l[i]eben Datenbanken

Blog & News

10 Feb 2015

Infolytics AG nach Management-Buyout wieder eigenständig

Mit Datum vom 10. Februar 2015 hat das Management der 7P Infolytics AG – zusammen mit einer Investorengruppe aus dem Umkreis der Gesellschaft – 100 Prozent der Aktien von der Muttergesellschaft, der börsennotierten SEVEN PRINCIPLES AG, erworben.

Die Alteigentümer der 1997 gegründeten Infolytics AG hatten im Zuge des Ausscheidens des Mitgründers Jürgen Höhe Mitte 2012 sämtliche Aktien der Gesellschaft an die SEVEN PRINCIPLES AG verkauft. Das damalige Management blieb nach der Übernahme im Amt und das zur 7P Infolytics AG umfirmierte Unternehmen agierte innerhalb des Konzernverbunds weitgehend unabhängig. Die nun nach zweieinhalb Jahren Konzernzugehörigkeit vollzogene Trennung von der Muttergesellschaft gründet auf der beiderseitigen Erkenntnis, dass sich die erhofften Synergien nicht in vollem Umfang realisieren ließen und es daher für beide Gesellschaften zielführender ist, sich unabhängig voneinander auf die jeweiligen Kernkompetenzen zu konzentrieren. Mit Unterzeichnung des Kaufvertrages wurde zugleich die Fortsetzung der erfolgreichen Kooperation im Projektgeschäft beschlossen. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Rahmen einer unmittelbar nach Vertragsunterzeichnung einberufenen Hauptversammlung wählten die Käufer einen neuen Aufsichtsrat, der den bisherigen Alleinvorstand Gerhard Brunnbauer im Amt bestätigte. Ab sofort wird die Gesellschaft wieder als Infolytics AG (ohne den Zusatz „7P“) firmieren.


« Vorheriger Artikel Nächster Artikel »