Wir l[i]eben Datenbanken

Blog & News

25 Mrz 2014

Infolytics macht SAP MaxDB unabhängig von SAP‑Anwendungen verfügbar

Köln, 25. März 2014 +++ Die 7P Infolytics AG, Köln, und SAP schließen einen Original Equipment Manufacturer (OEM)-Vertrag. Im Rahmen des OEM-Abkommens ist Infolytics autorisiert, die SAP‑eigene Datenbank SAP MaxDB als OEM-Produkt außerhalb der SAP‑Welt zu vermarkten. Das Software­haus offeriert die SAP‑Datenbank jetzt erstmals im Bundle mit der eigenen Software Mobile DB Monitor als „SAP MaxDB Enterprise Edition“. Neben dem Lizenz­verkauf bietet Infolytics auch begleitende Services wie Software-Wartung, Helpdesk-Support, Schulungen und Migrations­unter­stützung. Das Bundle „SAP MaxDB Enterprise Edition“ gibt es bei Infolytics in den Lizenz-Ausprägungen On-Premise und ASP. Die On-Premise-Variante regelt den Inhouse-Einsatz beim Endkunden, während die ASP-Lizenz beispielsweise die Implementierung von Cloud-basierten Applikationen erlaubt.

Die On-Premise-Lizenzpreise für das SAP‑MaxDB-Bundle von Infolytics beginnen bei 1.750 Euro zzgl. MwSt. für eine CPU (4 Cores) mit einer unlimitierten Anzahl von Client-Zugriffs­lizenzen (CAL) und reduzieren sich auf unter 1.000 Euro pro CPU bei umfangreicheren Lizenz­paketen. Größeren Unternehmen bietet Infolytics in Ergänzung zu den CPU-basierten Preisen einen Wert­kontrakt an und Wieder­verkäufern ein „Seat“-basiertes Preis­modell mit Lizenz­­preisen im zwei­stelligen Euro-Bereich pro Seat. Die Lizenz für das SAP‑MaxDB-Bundle kann mit einem Wartungs­­vertrag verbunden werden, der dann Support und auch die Bereit­­stellung neuer Software-Releases umfasst. Infolytics offeriert derzeit als einziger Dienstleister ein Helpdesk-Support-Paket für die Anwender der kostenlosen „Community Edition“ von SAP MaxDB.

„Wir freuen uns, mit der 7P Infolytics AG einen kompetenten OEM-Partner gefunden zu haben, der SAP MaxDB auch im Nicht-SAP-Anwendungs­bereich vermarktet und professionellen Support dafür anbietet,“ sagt Frank Bunte, Vice President und Leiter des OEM Vertriebs für die Region Middle and Eastern Europe (MEE) bei SAP. „Mit der 7P Infolytics AG verbindet uns bereits eine langjährige Zusammen­arbeit im Bereich der Datenbank­technologie, die wir nun zum Nutzen unserer Kunden ausweiten konnten.“

Auch Gerhard Brunnbauer, Vorstand der 7P Infolytics AG, freut sich über den OEM-Vertrag mit SAP: „Mit der SAP MaxDB Enterprise Edition eröffnen wir jenen zahlreichen SAP MaxDB-Kunden eine Perspektive, die auf Basis der Community Edition von SAP MaxDB Nicht-SAP-Applikationen entwickelt haben und die auf der Suche nach einem professionellen Support-Dienst­leister sind. Aber wir bieten mit der bewährten SAP‑-Daten­bank auch eine attraktive Alternative zu Open-Source-Systemen, die nicht den Rückhalt und die Wartungs­garantie eines etablierten Software­herstellers haben – oder deren Zukunft schlicht in den Sternen steht“, so Brunnbauer. „Außerdem ist SAP MaxDB für Anbieter von Cloud-basierten Services oder Lösungen hoch­interessant, die eine bewährte und gleich­zeitig kostengünstige Hoch­leistungs­datenbank als technologische Basis suchen.“


« Vorheriger Artikel